ÜBER MICH

Im Yogasutra von Patanjali findet sich eine – meiner Meinung nach – sehr treffende Aussage: „Unser Geist befindet sich in einem Zustand, der dem eines betrunkenen Affen gleicht, der von Ast zu Ast springt.“ Viele von uns sind sehr kopflastig unterwegs, so dass es sehr schwerfällt, wieder mit uns selbst in Verbindung zu treten und unseren Geist zur Ruhe kommen zu lassen. So verpassen wir auch oft die Schönheit des Moments, da wir bereits wieder in der Zukunft sind oder an Vergangenem anhaften. Hier liegen für mich die Stärken von Yoga. Durch die Praxis schaffen wir die Möglichkeit uns zu erden, so dass wir wieder zu uns selber finden können. Er lehrt uns präsent zu sein, damit wir mit mehr Bewusstsein und Achtsamkeit uns und unserer Umwelt gegenüber durchs Leben schreiten können. Yoga eröffnet uns auch einen Weg, alte Angewohnheiten und Glaubenssätze zu überdenken und zu transformieren, damit wir zu mehr Freiheit, Wohlbefinden, Freude, Glück und Liebe finden können. Ein Leben ohne Yoga ist für mich undenkbar geworden.  Er ist Teil meines alltäglichen Lebens.

Ich unterrichte mit Herz, Wärme und Freude, schaffe einen entspannten Raum für meine Yogis und lasse auch Platz für eine Prise Humor.

Ausbildung

  • 2018-2020: Zertifizierte ChiYoga Ausbildung bei Lucia Nirmala (Luna) Schmidt – RYT® 300+
  • 2016-2017: Ausbildung zur zertifizierten PranaFlow® Vinyasa Yogalehrerin bei Christine May – RYT® 200


Weiterbildung & Workshops

  • 2018: Die Kraft der Meditation bei Anna Trökes
  • 2018: Focus Alignment & Adjustment bei Alexey Gaevskij
  • 2018: Pranayama Workshop bei Lucia Nirmala (Luna) Schmidt
  • 2018: Sacred Feminine – Yoga Flow Immersion bei Christine May
  • 2016: Faszienyoga für Nacken & Schultern bei Lucia Nirmala (Luna) Schmidt
  • 2016: Dynamisches Faszienyoga bei Amiena Zylla
  • 2015: Yogaworkshop – Ja zum Leben – bei Anna Trökes

Neben Job und Yoga arbeite ich gerne in unserem Garten – ja, Pflanzen haben es mir angetan! – und da wir ihn gerne umgestalten, gehört eben auch mal Beton anmischen dazu. Auch Kochen bereitet mir viel Spass, es darf immer gerne etwas Chili dabei sein. Wenn es die Zeit zulässt, dann verschlinge ich auch mal einige Bücher am Stück oder zimmere im Bastelraum ein hölzernes Gartentor.